free simple site templates



Heilige Birma
von der Friedensstadt

Die Rassekatzen aus dem Osnabrücker Land


Katze: Int. Ch. Ydabella van Minou Bloe
Foto: Fotostudio Homeportrait

Mobirise

Wir...

...begrüßen Sie herzlich auf unserer Homepage und laden Sie ein, hier interessantes, wissenswertes und vielleicht auch witziges zu erstöbern.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

DIE ZUCHT

Warum züchten wir Katzen...

Eine kleine Reise durch die Zeit

Auf die Katze gekommen sind wir Mitte der '90er Jahre. Die Wohnung frisch bezogen wollten wir diese auch mit Leben gefüllt sehen. Es stellte sich also die Frage: "Kind oder Katz"! Für Kind war es noch etwas früh, also musste Katz herhalten.
Katz' war dann ein Kater - Marke EKH ordinär nachtschwarz - und hörte auf den Name Lukas. Es stellte sich schnell heraus, das dieses Tier den Inbegriff einer perfekten Katze darstellte. Lukas war schmusig, elegant , mächtig, Mäusekiller, Therapeut, kommunikativ, intelligent, Kinderfreund, 
Heizkörper, Einkaufsbegleitung, bescheiden, Kumpel und Freund, voll Straßentauglich und vieles mehr...
Und hat die Messlatte verdammt hoch gesetzt für alle Katzen, die da noch folgen sollten. Nach dem Tod dieses Prachtkaters gelobten wir uns eine Karenzzeit von 15 Jahren...

Jedoch stand schnell fest, das wir von der Katze schon abhängig waren. Kaum ein Jahr später hatten wir uns entschlossen, selbst ein kleines Zuchtprogramm zu starten. Zum Erreichen dieses Zieles hatten wir uns viel Zeit gelassen, schließlich gab es viel zu erfragen und erlernen:
 - Alles über die Katzen der Rasse 'Heilige Birma'
 - Die Zucht von Katzen im Allgemeinen mit dem Fokus auf Birmchen
 - Genetik, Entwicklung und Krankheiten
 - Aufbau und Programmierung einer Homepage
 - und natürlich der wohlüberlegte Kauf der Zuchtkatze Nr. 1. Allein dieses hat fast anderthalb Jahre gedauert...


Unser Zuchtziel:
WAS und WIE wir die Heilige Birma züchten wollen, lässt sich in einem Wort zusammenfassen: Traditionell!

Was bedeutet das! Nun, wir haben uns auf die Fahne geschrieben, die authentischen Farben und den ursprünglichen Körperbau der Heiligen Birma fortzuführen:
Die Farbpalette beschränkt sich auf die traditionellen Farben Seal, Blue, Chocolate und Lilac (Wir züchten weder Cinnamon, Fawn noch Silver)
Der Körperbau unserer Katzen sollte kräftig erscheinen und nicht "zierlich" anmuten. Der Torso sollte auf nicht zu kurzen, jedoch stämmigen Beinen stehen, denn nichts desto trotz ist die heilige Birma eine mittelgroße Katze.
Der Kopf sollte ausgeprägt wirken und in einem markanten und breiten Kinn auslaufen. Die Nase sollte eine römische Ausprägung zeigen, die leicht oval und nicht ganz runden, weit auseinander stehenden Augen zeigen ein möglichst dunkles Blau.
Die Ohren sind mittelgroß, ungefähr so hoch wie sie breit am Ansatz sind, mit leicht abgerundeten Spitzen und guter Breite zwischen den Ohren.
Das Fell sollte üppig sein, von seidiger Textur, den Katzenkörper krönt eine üppige Halskrause.

Das Zuchtziel sollte jedoch auch den aktuellen Standard der Birmakatze beinhalten – Wohlwissend, dass es NIE die Perfekte Birma geben wird.

Wir werden die Rassekatze Heilige Birma von der Friedensstadt mit Fokus auf unsere Zuchtziele, den Rassestandards, zu unserer Erbauung und Freude sowie der aller Interessierten züchten.


Und warum von der Friedensstadt?
Namensgeben ist die unmittelbare Nähe zur Friedensstadt Osnabrück als dem Ort der Unterzeichnung des Westfälischen Friedens.


Aber warum tut sich ein Züchter sowas an?
Warum tut man sich die Katzenzucht an?! - Der gemeine Züchter (Domestizi ordinäri) steckt etliches an Zeit, an Hirnpotential und natürlich auch an Geld in ein Projekt, das er nur unvollkommen kontrollieren und nur in der Theorie beeinflussen kann. Ungeachtet dessen schaut einen "das blauäugige Projekt" auch noch ungerührt an, während es des Züchters Designer-Sofa zerkratzt, um sich anschließend hochmütig und voller Ignoranz vom Tatort zu entfernen und seinen Menschen mit offenem Mund und schreckgeweiteten Augen stehen zu lassen!!!

Es muss doch ein "emotionalen Lustgewinn" geben! - Ist dieses Hobby sogar vergleichbar mit Bungeespringen, Freeclimbing, Fallschirmspringen? Sind Züchter gar masochistisch veranlagt?

Es sind wahrscheinlich eher die knappen Momente des Glücks, die den Züchter die harte Arbeit und die Zeit der Qual vergessen lassen. Zum Beispiel solche Momente, wenn des Züchters Tochter krank im Bett liegt und von Katzen umgeben der Gesundheit entgegen schläft...
Wenn die Miezen "Köpfchen geben", geknuddelt und gestreichelt werden wollen - Ja sogar mit aller Macht darauf bestehen...
Wenn sie mit übermütigen Jagdszenen und Klamauk den Züchter zum Lachen bringen...
Und sei es sogar, das der Züchter zugeben muss, das die Katze einen besseren Geschmack an den Tag legt, weil das neue Designer-Sofa besser ins Wohnzimmer passt das Alte.

Und viele dieser Argumente mehr...

Es gibt also einen "emotionalen Lustgewinn", auch wenn sich dieser, anders als beim Bungeespringen, Freeclimbing und Fallschirmspringen, nur im stillen Kämmerlein abspielt.

DAS macht das Züchten aus...

Unsere Zuchtkatzen

Unsere Zuchtkatzen genießen regelmäßige veterinärmediznische Kontrolle und werden genetisch getestet.

Mobirise

Internationaler Champion
Ydabella van Minou Bloe

Farbe: seal-tabby-point
Geboren am: 16.06.2016

Blutgruppe: A/a
PKD: negativ
Verdünnung: negativ
Chocolate: positiv (Bb oder bbl)

Mobirise

Internationaler Champion
Miss Marple von der Friedensstadt

Farbe: seal-point
Geboren am: 17.09.2016

Blutgruppe: A/a 
PKD: negativ
Verdünnung: positiv

Impressionen einer Zucht

KONTAKTFORMULAR

Schreiben Sie uns doch einfach eine Mail. Die bequemste Art, miteinander Kontakt aufzunehmen. Erwarten Sie unsere Antwort.

Adresse

Anja & Peter Hartung
Maximilian-Kolbe-Strasse 8           49134 Wallenhorst 


Kontakt

Email: info@birma.net
Phone: +49 (0) 540 734 803 05
Fax: +49 (0) 540 734 803 04